PERIOD
2019/20

 

EDITORIAL DESIGN
TYPOGRAFIE

Viele junge Mädchen und erwachsene Frauen haben immer noch mit Periodenarmut oder Intoleranz zu kämpfen. Warum ist es immer noch ein Thema, das wir verstecken müssen?
Es sollte kein Luxus sein, sich Hygieneprodukte leisten zu können, und es sollte vor allem keine Scham geben, wenn man blutet. Deshalb habe ich dieses Magazin ins Leben gerufen.

Das Themengebiet wird von verschiedenen Richtungen beleuchtet. So wird in die Geschichte geblickt, aber auch in, die Zukunft. Es werden Künstler*innen und Aktivist*innen gezeigt.
Durch die provokante Gestaltung wird das Thema unterstrichen, dabei spielt besonders die Überlappung verschiedener Schriften und Bilder eine zentrale Rolle.